Neuigkeiten

Änderung der Öffnungszeiten des Rathauses

  • Ab dem 01. Januar 2024 gelten folgende Öffnungszeiten:
    Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
    Dienstag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Einheimischen-Modell im Baugebiet Am Hochfeld

  • Im Baugebiet "Am Hochfeld" steht ein Baugrundstück (Hausnummer 27) für Einheimische zur Verfügung. Das Grundstück mit der Flurnummer 1470/5 hat eine Größe von 563 m². Weitere Informationen erhalten Sie hier.
    Die "Richtlinie für die Vergabe von Baugrundstücken an Einheimische", sowie der Fragebogen für interessierte einheimische Bürgerinnen und Bürger können hier heruntergeladen werden.
    Sie können sich auch gerne telefonisch bei Herrn Hollrieder unter 08845 7490-15 informieren.

GDL-Streik: Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr der DB vom 24.01.2024 bis 29.01.2024 bundesweit massiv beeinträchtigt

  • Aufgrund eines Streiks der GDL (Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer) wird es im Fern-, Regiona- und S-Bahn-Verkehr der DB vom Mittwoch, 24.01.2024 bis Montag, 29.01.2024 bundesweit zur Verspätungen und Zugausfälle kommen.
    Die GDL hat Streikmaßnahmen im Personenverkehr angekündigt. Der Notfahrplan der DB sichert nur ein begrenztes Zugangebot im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr der DB.
    Weiter Informationen zu Verzögerungen und Zugausfällen finden Sie zudem in der Fahrplanauskunft auf www.bahn.de sowie unter www.bahn.de/ris.
    Den Streckenagenten gibt es aus als App! Weitere Infos finden Sie unter: www.bahn.de/streckenagent

Bad Kohlgrub wird "Digitales Amt"

Ministerin Gerlach verleiht Auszeichnung für besonderes Engagement bei Digitalisierung

Bad Kohlgrub wird "Digitales Amt". Die Kommune erhielt jetzt die neue Auszeichnung von Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach. Als "Digitales Amt" dürfen sich bayerische Kommunen bezeichnen, die bereits mindestens 50 kommunale und zentrale Online-Verfahren im sogenannten BayernPortal verlinkt haben. Diese Kommunen werden zudem auf der Webseite des Staatsministeriums für Digitales veröffentlicht, um zu zeigen, welche Kommunen bei der Digitalisierung bereits gut vorangekommen sind.

Digitalministerin Gerlach erklärte: "Die Digitalisierung der Verwaltung ist einer der wichtigsten Aufgaben der bayerischen Kommunen in den nächsten Monaten. Einige sind hier bereits vorbildlich unterwegs. Mit unserem neuen Prädikat "Digitales Amt" wollen wir nicht nur das Engagement dieser Gemeinden, Städte und Landkreise würdigen. Wir wollen auch den Bürgerinnen und Bürgern dort zeigen: Schaut her, hier könnt Ihr viele Eurer Anliegen schon online erledigen."

Um das Prädikat "Digitales Amt" zu erhalten, müssen interessierte Kommunen mindestens 50 rein kommunale oder zentrale Online-Verfahren im BayernPortal verlinkt haben. Nach einer Prüfung durch das Bayerische Staatsministerium für Digitales erhalten die Kommunen ein Schild mit der Aufschrift "Digitales Amt", ein Online-Signet für Ihre Website und sie werden auf der Website des Ministeriums veröffentlicht.

Das Bayerische Staatsministerium für Digitales unterstützt die Kommunen mit einer Vielzahl von Maßnahmen bei der Verwaltungsdigitalisierung. Mit dem Förderprogramm "Digitales Rathaus" stehen insgesamt rund 42 Millionen Euro bereit. Gemeinden, Zusammenschlüsse von Gemeinden sowie Gemeindeverbände im Freistaat Bayern können diese Zuschüsse im Rahmen des Förderprogramms für die erstmalige Bereitstellung von Online-Diensten erhalten. Mit dem "Grundkurs Digitallotse" vermittelt das Digitalministerium rechtliche und organisatorische Grundlagen zur kommunalen Digitalisierung.

Weiter Informationen zum Prädikat "Digitales Amt" finden Sie hier: https://www.stmd.bayern.de/themen/digitale-verwaltung/digitales-amt

Krisendienst Bayern - Ukrainehilfe

LebensQualiMeter

Entwässerungspläne

Trinkwasserbericht

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima

Oberlandler Schülerticket und Seniorenticket bei freiwilliger Führerscheinabgabe

Solarkataster

Ammer-Loisach Energie

  • Die Ammer-Loisach Energie GmbH mit Sitz in Oberammergau ist ein Zusammenschluss von 10 Gemeinden  (Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Eschenlohe, Ettal, Grainau, Oberammergau, Oberau, Schwaigen, Saulgrub und Unterammergau) sowie der Energie Südbayern GmbH.
    Das energie-wirtschaftliche Know-How trägt Energie-Südbayern als regional verankertes Energieunternehmen bei. Ziel ist es, den Bürgern vor Ort eine effiziente und zeitgemäße Versorgung mit Ökostrom aus regionaler Hand zu gewährleisten, ganz im Sinne eines eigenständigen, kommunalen Angebots von umweltfreundlicher Energie.
    Weitere Informationen erhalten Sie durch einen Klick hier.

     

Zugspitz Region GmbH

  • Die Zugspitz Region GmbH ist von ihren Gesellschaftern, dem Landkreis, allen kreisangehörigen Gemeinden sowie weiteren Partnern, als Plattform der regionalen Entwicklung gegründet worden. Zum Auftrag der Zugspitz Region GmbH gehört auch die Umsetzung des Regionalmanagment für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Die Aktivitäten der Zugspitz Region GmbH sollen einen Beitrag zur sozialen, ökologischen und ökonomischen Entwicklung des Landkreises leisten.

    Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.